Winterschule Pichl für Medizinische Physik

Auf Grund der Pandemielage war es uns nicht möglich, die Winterschule in Pichl im Jahre 2021 durchzuführen. Die aktuellen Coronasituation bedingt zudem wenig Aussicht auf eine Präsenzveranstaltung im März 2022.

Aus jetziger Sicht gehen wir jedoch von der Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung im Sommer 2022 aus. Wir sind derzeit in der Planungsphase für eine Weiterbildung im Juni/Juli nächsten Jahres. Wir planen die folgenden Kurse (siehe auch: https://www.winterschule-pichl.de/de-DE/474/programm/):

  • Sonntag, 19.06. bis Freitag, 24.06.22  Medizinische Physik in der Strahlentherapie (Grundlagen) (Prof. Klemens Zink, Marburg/Gießen)

  • Sonntag, 26.06. bis Freitag, 01.07.22  Medizinische Physik in der Magnetresonanztomographie (Prof. Ralf Ringler, Weiden)

  • Sonntag, 26.06. bis Freitag, 01.07.22  Grundlagen in Statistik und Epidemiologie (Prof. Heiko Becher, Hamburg)

Die Möglichkeit zur Anmeldung wird voraussichtlich Ende Februar/Anfang März 2022 freigeschaltet.

Das Hygienekonzept wird auf jeden Fall an die aktuelle Situation angepasst. Dies betrifft solche Eckpunkte wie z.B. Anzahl der Teilnehmer:innen, Impfstatus, Raumgrößen, Testprozeduren etc. . Hierzu ist das Kuratorium im steten Austausch untereinander, mit dem Hotel und den örtlichen Behörden.

Gerne können Sie sich über die aktuelle Situation hier auf der Homepage informieren. Die Gesundheit der Teilnehmer:innen steht dabei für uns im Vordergrund. Wir würden uns freuen, die Winterschule nachzuholen und Sie in Pichl im Sommer 2022 wiederzusehen.

Im Rahmen der Winterschule werden in Pichl seit über 30 Jahren Kurse in Medizinischer Physik angeboten. Die Kurse wenden sich bevorzugt an Physikerinnen und Physiker, die im medizinischen Bereich tätig sind oder tätig werden wollen. Aber auch andere Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler sowie Ingenieurinnen und Ingenieure und Ärztinnen und Ärzte sind angesprochen.

Tagungshotel Pichlmayrgut Die Kurse dauern jeweils von Montag bis Freitag mit 30 Vorlesungstunden pro Woche. Der erfolgreiche Besuch der Winterschule wird von der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP), der Österreichischen Gesellschaft für Medizinische Physik (ÖGMP) und der Schweizerischen Gesellschaft für Strahlenbiologie und Medizinische Physik (SGSMP) als integrierter Bestandteil der Aus-, Weiter- und Fortbildung mit dem Ziel der Fachanerkennung und deren Erneuerung in Medizinischer Physik anerkannt.